Climax Control und Pre-Workout Nahrungsergänzungsmittel

Pre-Workout Nahrungsergänzungsmittel enthalten in der Regel eine proprietäre Mischung von Inhaltsstoffen. Während die Hersteller routinemäßig darauf bestehen, dass ihre einzigartige Mischung für den Energieschub verantwortlich ist, gibt es immer nur einen Inhaltsstoff und einen Inhaltsstoff, der für den Buzz verantwortlich ist: Koffein.

Aufspaltung der Inhaltsstoffe von Climax Control

Nicht überraschend, werden VorTraining Ergänzungen mit ihm geladen. Tatsächlich enthält eine der meistverkauften Marken, GNC Pro Amp, Verluste von weniger als 400 Milligramm (mg) pro Drei-Säulen-Dosis. Das entspricht dem Trinken von vier Tassen Kaffee vor dem Training. Die meisten anderen führenden Marken reichen von 150 mg bis 300 mg Climax Control pro Dosis. Hier kann man Erfahrungen nach dem Kauf lesen.

Pre-Workout Nahrungsergänzungsmittel enthalten andere Inhaltsstoffe, an die sich Sportler und Bodybuilder regelmäßig wenden, einschließlich Kreatin, L-Arginin, β-Alanin, Taurin und Betain. Andere sind Guarana, ein pflanzliches Stimulans, das doppelt so viel Koffein pro Gramm enthält wie Kaffeebohnen.

Während es Beweise für die Verwendung einiger der Inhaltsstoffe gibt, werden andere durch anekdotenhafte und nicht durch empirische Beweise gestützt.

Koffein unterstützt das Training

Unabhängig vom Training ist bekannt, dass Koffein den Stoffwechsel eines Individuums erhöht, die Ausdauer verbessert und die Müdigkeit reduziert. Es stimuliert auch das zentrale Nervensystem und verbessert die Gehirnfunktion für ein produktiveres und effektiveres Training.

Für beste Ergebnisse sollten Koffein-Dosen in niedrigen bis mittleren Dosen (etwa 3 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht) eingenommen werden. Für eine Person mit einem Gewicht von 68 Kilogramm (150 Pfund) bedeutet das etwa 200 mg oder zwei Tassen Kaffee.

Kreatin

Kreatin ist eine der beliebtesten Bodybuilding-Ergänzungen und eine, die von einem wachsenden Bestand an Beweisen unterstützt wird. Kreatin wird aus Aminosäuren synthetisiert und in Muskelgewebe konzentriert, um schnelle Energieschübe wie Sprints oder Powerlifting zu ermöglichen.

Laut einer Überprüfung von Studien, die im Journal of the International Society of Sports Nutrition veröffentlicht wurden, ist die Kreatin-Ergänzung wirksam bei der Förderung von Muskelwachstum, Kraft und Leistung während des hochintensiven Intervalltrainings (HIIT).

Die empfohlene Kreatindosis beträgt 5 Gramm inkrementell über einen 5- bis 7-Tage-Zyklus, mit einer Pause von 7 bis 14 Tagen, bevor der Zyklus wieder beginnt. Die meisten Experten empfehlen die Einnahme von Kreatin als individuelle Ergänzung, um die Aufnahme besser zu kontrollieren.

L-Argininin

L-Arginin ist Teil der für die Proteinsynthese notwendigen verzweigtkettigen Aminosäuren. L-Arginin ist auch von zentraler Bedeutung für die Bildung von Stickoxid, einer Verbindung, die Ihre Blutgefäße entspannt und so einen besseren Blutfluss und Sauerstoffaustausch ermöglicht. Trotz dieser Stoffwechselfunktionen gibt es kaum wissenschaftliche Belege dafür, dass eine Nahrungsergänzung die sportliche Leistungsfähigkeit verbessern kann.

β-alanin

β-Alanin, auch bekannt als Beta-Alanin, ist eine natürlich vorkommende Aminosäure, die in Ihrer Leber produziert wird und die die Funktion des Nervensignals fördert. Einige Studien haben vorgeschlagen, dass eine Nahrungsergänzung den Beginn der neuromuskulären Müdigkeit verzögern und die sportliche Leistungsfähigkeit verbessern kann.

Auf der anderen Seite kann die Ergänzung manchmal Nervenzellen überreizen, was zu prickelnden Empfindungen führt, die als Parästhesie bekannt sind. Da die Häufigkeit dieser Nebenwirkung je nach Dosierung variieren kann, ist es oft besser, ein einzelnes Supplement oder ein Multisupplement in Tablettenform einzunehmen, um die Aufnahme besser zu kontrollieren.